Blog-Archiv

Fr

24

Okt

2014

Warmwasser, Daten, Fakten, Technologien

Prozentualer Energieverbrauch in deutschen privaten Haushalten 2010
Prozentualer Energieverbrauch in deutschen privaten Haushalten 2010

 

Von Alexander Fehr

Quell von Zivilisation und Lebensqualität

mit ungenutzten Effizienz und Einsparpotenzialen

 

Die Energiewende wir immer noch viel zu oft als Stromwende gedacht. Gerade private Haushalte sind in Bezug auf die Wahrnehmung von Einsparpotenzialen vorwiegend darum bemüht ihren Stromverbrauch für Beleuchtung und Haushaltsgeräte zu senken und damit ihre Einsparpotenziale zu nutzen. Dabei beträgt der Anteil unseres gesamten Energieverbrauchs im Haushalt für Beleuchtung beispielsweise nur 2% und für Haushaltsgeräte nur 9%. In dieser verkürzen Wahrnehmung werden andere wichtige Bereiche deutlich vernachlässigt. So auch der Warmwasserbereich, den dieser Beitrag eingehend beleuchtet.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Mai

2014

Die energieintensive Industrie soll nun doch mehr zahlen

Regeln für Energieintensive Unternehmen
Neue EEG Ausnahmeregeln für energieintensive Unternehmen

Von Alexander Fehr

Ein kleiner Schritt für die Energiewende ein großer Schritt für die Gerechtigkeit?

 

Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) palnt nach vielen Protesten durch Verbraucherschützer und Umweltverbände die energieintensive Industrie stärker an den Kosten der Energiewende zu beteiligen.

 

Nach der ersten Gigawattstunde sollen energieintensive Unternehmen gemäß der neuen Vorlage mindestens 0,1 Cent pro kWh zahlen. Bisher werden Sie lediglich mit 0,05 Cent pro kWh belastet.

 

Für die erste Gigawattstunde soll nach wie vor die volle Umlage von aktuell 6,24 Cent fällig werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

10

Okt

2013

Wer ist für die Energiewende in Bayern zuständig?

Ilse Eigner hier noch als Bunderslandwirtschaftsministerin
Ilse Eigner hier noch als Bunderslandwirtschaftsministerin

Von Alexander Fehr

Eigner, Herrmann, Huber und a weng Söder

Das neue Kabinett von Ministerpräsident Horst Seehofer hat auch im Verantwortungsbereich der #Energiewende einen neuen Zuschnitt für Bayern ergeben.

Die Kompetenzen für die Energiewende sind im Wesentlichen auf zwei Ministerien verteilt. Daneben gibt es aber auch noch zwei Ministerien, die sicherlich auch mitreden werden.

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

25

Sep

2013

Grünstrom-Index könnte Markt für Heizstrom liberalisieren helfen

Von Robert Doelling

Neues Modell für bewährte Technologien

 

Nachtspeicherheizungen und auch Wärmepumpen werden aufgrund ihres verhältnismäßig hohen Strombedarfs in aller Regel mit einem speziellen, vergünstigten Stromtarif versorgt. Die vergleichsweise hohen CO2-Emissionen dieses konventionell erzeugten Stroms verschlechtern jedoch auch die Ökobilanz insbesondere von elektrischen Speicherheizungen, die den Strom deutlich ineffizienter in Wärme umwandeln als Wärmepumpen. Thorsten Zoerner hat nun jedoch ein Prognosemodell entwickelt, mit dem sich genau dies ändern ließe. Und das sogar ohne Mehrkosten für den Heizungsbesitzer. Eine neue Chance zur Liberalisierung des Heizstrommarktes?

 

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

20

Sep

2013

Wärmepumpen – Wärme aus der Umwelt ernten

Wärmepumpen
Wärmepumpen

Von Alexander Fehr

Erdwärmepumpen

 

Während Gas- und vor allem die Ölpreise aufgrund der begrenzten Ressourcen kontinuierlich steigen, suchen Bürger, Unternehmen und der Staat nach alternativen, bezahlbaren und vor allem erneuerbaren Energiequellen im Wärmesektor. Eine Möglichkeit dafür ist die Verwendung von Wärmepumpentechnik, welche natürliche Wärme aus Luft, Wasser und dem Erdreich zum Sammeln von Heizwärme, der Warmwasserbereitung und auch zur Kühlung nutzt. Eine spezifische Art der Wärmepumpen sind die Erdwärmepumpen deren Funktionsweise, Chancen und Risiken erläutert werden sollen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Sep

2013

Nachhaltigkeit in der Lebensmittel Branche

Wir retten den deutschen Haushalt
Wir retten den deutschen Haushalt

Von Alexander Fehr

Am Beispiel der REWE Group

 

 

Unsere Energieversorgung mit Strom und Wärme spielt sich für die meisten Verbraucher im privaten Haushalt ab. Aber auch in anderen Bereichen des privaten Lebens gibt es Energiewendepotenziale, die es zu ergründen und zu nutzen gilt.

 

Viele Bürger beziehen Ihre Nahrungsmittel und viele andere Güter des privaten Verbrauchs aus sogenannten Vollsortiment-Supermärkten, wie es REWE oder auch Real sind. Damit entfällt ein Teil unserer privaten Energiebilanz auch auf die Wertschöpfungskette der dort erworbenen Produkte. Wer die Energiewende über den privaten Haushalt hinaustragen will sollte auch hier einmal hinschauen, wie die Anstrengungen in Bezug auf die Energiewende und den Klimaschutz sind, woher der Strom kommt und wie die Klimabilanz ausfällt. Unternehmen haben hierfür oft Nachhaltigkeitskonzepte und Corporate Social Responsibilty Konzepte. Diese Konzepte sind eigene gesetzte Ziele im Bereich des Klimaschutzes aber auch im Bereich der sozialen Verantwortung, beispielsweise eine Regelung für gerechte Löhne und faire Preise für Produkte. Wir wollen uns heute einmal ein solches Nachhaltigkeitskonzept am Beispiel der REWE Group ansehen. REWE wirbt derzeit unter dem Motto "Wir retten den deutschen Haushalt". Ob dies auch bei der Klimabilanz zutrifft wollen wir uns genauer ansehen.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

11

Sep

2013

iPhone 5S, Datenschutzlücke auf Finger(ab)druck

Von Alexander Fehr

Stellen Sie sich vor, Sie fliegen in die USA und ihre Fingerabdrücke sind schon da!

 

Gestern präsentierte der Apple Konzern seine neuen Produkte. Neu ist, dass gleich zwei Smartphone Serien an den Start gehen. Mit dem iPhone 5C wird der Erfolgsgarant auch wieder bunt. Was bei iPods schon immer ein Erfolgsmodell war, soll nun auch Individualisten auf der ganzen Welt erfreuen. Mit dem iPhone 5S soll die Erfolgsgeschichte im Premiumsektor fortgesetzt werden. Dies spiegeln auch die neuen Farben gold und spacegrau wieder.

 

Das neue iPhone ist aber nicht nur schneller, schöner, besser und vor allem teurer, sondern es kommt auch mit brandneuen Funktionen daher.

mehr lesen 3 Kommentare

Fr

06

Sep

2013

Monopolkomission fordert in einem Sondergutachten den Umbau der Energiemärkte

Von Alexander Fehr

Deutsche Energiewende nach schwedischem Vorbild?

 

Die Monopolkomission stellt eine negative Wettbewerbssyituation aufgrund einer ineffizienten Ausgestaltung der Energiewende auf den Energiemärkten fest und fordert eine deutlich wettbewerbskonformere Ausrichtung der staatlichen Energiepolitik. Im Bereich der erneuerbaren Energien empfiehlt sie insbesondere die Einführung eines Fördersystems nach schwedischem Vorbild.

 

 

 
mehr lesen 0 Kommentare

Di

27

Aug

2013

Die Energiewende im Wahlkampf der BayernSPD

Wahlkampfbus von Christian Ude
Wahlkampfbus von Christian Ude

Von Alexander Fehr

Wenn nur noch die Kehrtwende der Anderen zum Thema wird.

 

Christian Ude der SPD Spitzenkanditat für das Amt des Ministerpräsidenten der Bayern-SPD hat in den letzen Wochen des Wahlkampfs ein straffes Veranstaltungsprogramm. Er tourt mit seinem Ude Bus durch die Regionen Bayerns und tritt in Bierzelten, Stadthallen oder auf Markplätzen auf und wirbt für Stimmen für die SPD. Dabei hat es Christian Ude gerade im ländlichen Raum oft schwer.

 

Wir haben uns in den letzten Wochen die Veranstaltungen von Christian Ude in Günzburg, Schrobenhausen, Kaufbeuren und Aschaffenburg angeschaut und dabei genau auf die Aussagen zur Energiewende geachtet.

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

01

Jul

2013

Die soziale Dimension der Energiewende

Stromabschaltung, soziale Energiewende
Bild: CO2ONLINE

Von Alexander Fehr

#Energiearmut ein Thema für alle Parteien.

 

Die Sorge um die Bezahlbarkeit vom Strom ist mittlerweile voll auf der Tagesordnung der Politik. Doch oft geht es dabei um eine generelle Preisdebatte für Bürger und Industrie.

 

Während sich die meisten Haushalte über die Mehrkosten bei der Energiewende genau einmal im Jahr ärgern, wenn die Stromabrechnung kommt, haben es einkommensschwächere Haushalte damit nicht so leicht. Derzeit wird bundesweit 700.000 Haushalten jährlich der Strom abgeschaltet. Eine stattliche Zahl, doch für das Wahlergebnis wohl eine vernachlässigenswerte Minderheit.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

18

Jun

2013

Viele Stimmen für die Energiewende

Von Alexander Fehr

Energieblogger starten durch!

 

Mit den #Energieblogger haben sich 21 namenhafte Blogger rund um Energie zusammengeschlossen. Wir finden dieses Projekt sehr spannend und werden uns bemühen unseren Beitrag für die Community zu leisten.

Wie ich schon oft geschrieben haben, werden wir Deutschen bis 2020 nur 1% der Weltbevölkerung stellen, aber wir können jenes 1% sein, das der Welt zeigt, dass eine erneuerbare Energieversorgung möglich ist.

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

20

Feb

2013

Die Energiewende ist um eine große Zahl reicher

Von Alexander Fehr

Wie vergleichen wir die Kosten von Energietechnologien?

 

Bundesumweltminister Peter Altmaier rechnet vor, dass uns die Energiewende bis 2022 bis zu 1 Billion Euro kosten könnte. Das sind 1000 Milliarden und damit ca. doppelt so viel, wie in einigen Studien im letzten Jahr noch errechnet wurde.



mehr lesen 0 Kommentare

Di

12

Feb

2013

Sprung in die Energiewende

Von Alexander Fehr

Schwimmen, Zurückrudern, Untergehen?

 

Was nach Fukushima für Deutschland wie ein Lauffeuer durch die deutsche Gesellschaft ging, bleibt für die japanische Gesellschaft vorerst aus - die Energiewende.

 

Während in Deutschland alle Zeichen auf Energiewende stehen, hat sich die japanische Politik wieder mehr Bedenkzeit eingeräumt. Alle Technologien und Szenarien für die japanische Volkswirtschaft sollen ergebnisoffen diskutiert werden. Dies schließt demzufolge auch nicht aus, dass auch der Weg zurück zur Atomenergie möglich ist.

mehr lesen 5 Kommentare

Fr

07

Dez

2012

Illusion Weltklimaregime

Gespräch mit Klimschützern
Bundesminister Peter Altmaier im Gespräch mit Klimschützern

Von Alexander Fehr

Wir wollen die globale Energiewende

 

Doha (dpa) - Bundesumweltminister Peter Altmaier hat davor gewarnt, dass der Klimagipfel in Doha scheitert. Die 194 Teilnehmer hätten noch keinen der Kernpunkte gelöst. Beim Thema Geld für ärmere Staaten versuchten Deutschland und andere EU-Länder, mit Zusagen in Milliardenhöhe Bewegung in die Konferenz zu bringen. Auch bei den Verhandlungen über einen neuen globalen Klimavertrag hakt es. Altmeier appellierte an alle Staaten, sich stärker im Kampf gegen die Erderwärmung zu engagieren. Die Konferenz soll morgen enden. Für unseren Bundesumweltminister ist die Realität globaer Klimabemühungen hart. Er fordert die globale Energiewende.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

21

Nov

2012

Blackouts im Winter?

Stromleitungen mit Schnee bedeckt
Stromleitungen mit Schnee bedeckt

Von Alexander Fehr

Was ist dran und was sind die Motive der Warnenden?

 


Der Netzbetreiber Tennet, der auch für die Offshore Netzanschlüsse im Norden verantwortlich ist, betreibt das auch das Netz in Großteilen Bayerns und Mitteldeutschlands. Jetzt warnt Tennet zum wiederholten Male vor Stromausfällen an kalten Tagen im Winter.


Doch wie soll die Warnung von Tennet nun gedeutet werden? Ist sie realistisch zu sehen oder geht es hier um Panikmache?
mehr lesen 0 Kommentare

Sa

13

Okt

2012

Wildwuchs bei der Energiewende

Wildwuchs bei der Energiewende

Von Alexander Fehr

Streit um Offshore Windparks zwischen Nord und Südländern tritt offen hervor

 

In Nord- und Ostsee entstehen derzeit riesige Windparks mit beachtlichen Leistungskennzahlen. Sobald diese Windparks ans Netz gehen werden sie einen wichtigen Beitrag für die Energiewende leisten. Der Strom aus dem Norden soll dann die Industriemetropolen im Süden mit erneuerbarem Strom versorgen. So die Theorie. In der Praxis herrscht Wildwuchs.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

30

Aug

2012

Haften für den Netzausbau

Wirtschafsminister Philipp Rösler und Bundesumweltminister Peter Altmaier
Wirtschafsminister Philipp Rösler und Bundesumweltminister Peter Altmaier

Von Alexander Fehr

Berlin - Neue Haftungsregeln sollen den Netzausbau beschleunigen

Der Netzanschluss der Offshore-Windparks bildet ein Schlüsselelement der Energiewende, ging bisher aber nur zögerlich voran, weil die Investitionen nur unzureichend abgesichert waren. Jetzt sollen die Haftungsrisiken an die Bürger übertragen werden. Über die Stromrechnung werden so die Investitionen der Unternehmen abgesichert. Der Verbraucher zahlt damit in eine Art Netzausbauversicherung ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Aug

2012

The "Greater Good" des Umweltschutzes

Die Quadratur des Diskurses
Die Quadratur des Diskurses

Von Alexander Fehr

Die Philosophie des Energiediskurses

 

The "Greater Good" des Umweltschutzes - gibt es so etwas?

 

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler will Umweltvorgaben lockern, um den Bau von Stromautobahnen zu beschleunigen. Mit dem geltenden Naturschutz sei der Bau von Leitungen zwar möglich, aber es komme immer wieder zu unnötigen Verzögerungen. Das sagte Rösler der «Welt am Sonntag». Er will prüfen lassen, ob europäische Umweltvorgaben vorübergehend außer Kraft gesetzt werden können. (dpa)

 

Die Frage ist, ob es so etwas wie ein übergeordnetes Wohl im Umweltschutz geben kann und darf?

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Jul

2012

Tank oder Teller?

Ölpalmen
Ölpalmen sind derzeit die weltweit ertragreichsten Ölpflanzen

Von Alexander Fehr

Konflikt oder Lösung?

 

Die starke Förderung von Biokraftstoffen in Deutschland hat für einige Jahre einen Boom in der Branche ausgelöst. Mit Ablauf der Förderung ist aber auch die Industrie um die Biotreibstoffe eingebrochen. Die unglücklich kommunizierte Einführung von E10 tat das übrige dazu. Das Fazit der Wissenschaft ist jetzt ernüchternd. "Der Kraftstoff vom Acker könne nicht entscheidend zur Energiewende in Deutschland beitragen" (Spiegel).

 

Biokraftstoffe sind jedoch nur eine der vielen möglichkeiten biogene Stoffe für die Energieerzeugung zu nutzen. Doch in der Biomassenutzung schwelt ein Konflikt, dem wir hier nachgehen wollen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Jul

2012

Der Strom kommt aus der Steckdose?!

Foto: dpa
Foto: dpa

Von Alexander Fehr

Von Netzen und virtuellen Kraftwerken

 

Wann haben sie das letze Mal in Deutschland einen Stromausfall erlebt? Die meisten werden sich jetzt sehr anstrengen müssen, um überhaupt einen konkreten Zeitpunkt benennen zu können, denn Strom ist für uns selbstverständlich geworden. Wir nehmen überhaupt nicht mehr wahr, dass unsere stetige Versorgung mit Energie an viele Voraussetzungen geknüpft ist. Diese Voraussetzungen werden abseits unserer direkten Wahrnehmung im Hintergrund hergestellt und aufrechterhalten. Als Endverbraucher haben wir gelernt: Der Strom kommt aus der Steckdose! Im schlimmsten Fall ist eine solche nicht in der gewünschten Reichweite zu finden. Dabei steckt hinter der Steckdose wie bei jedem anderen Produkt unseres alltäglichen Lebens eine komplexe Produktions- und Lieferkette.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Jul

2012

Die Komplexität der Energiewende in 140 Zeichen

Bundesumweltminister Peter Altmaier (@peteraltmaier) und Regierungssprecher Steffen Seibert (@RegSprecher)
Bundesumweltminister Peter Altmaier (@peteraltmaier) und Regierungssprecher Steffen Seibert (@RegSprecher) am Ende des Twitteviews

Von Alexander Fehr

Bundesumweltminister Peter Altmaier im Twitterview

 

Social Media ist in! - und das nicht nur beim jungen Wahlvolk. Nach der Facebookparty von Horst Seehofer vor einigen Monaten stellen sich jetzt Bundesumweltminister Peter Altmaier (@peteraltmaier) und Regierungssprecher Steffen Seibert (@RegSprecher) auf Twitter den Fragen der Bürger zum Thema Energiewende. Beide sind keine Anfänger auf dem Gebiet der digitalen Mikronachrichten. Die Frage ist, ob sich in den auf 140 Zeichen beschränkten Nachrichten wirklich gehaltvolle Aussagen zum komplexen Thema Energiewende machen lassen. Die Herausforderung bei dieser Form der Kommunikation besteht darin, etwas Komplexes einfach auszudrücken. Wie dies den beiden gelungen ist, lesen Sie hier in Auszügen.

mehr lesen 4 Kommentare

Mi

04

Jul

2012

Die Energiewende ist mehr als die Summe ihrer Teile

Aristoteles Büste
Aristoteles Büste

Von Alexander Fehr

Energiewende - nationales Projekt oder 16 Einzelkonzepte?

 

München - Bundesumweltminister Peter Altmaier warnt vor Alleingängen bei der Energiewende. Gerade die bayerische Staatsregierung betont oft, dass Bayern in der Bilanz ein Stromproduzent bleiben will. Die zentrale Frage dabei ist: Wer denn dann den Offshore-Windstrom aus dem Norden der Republik nutzen soll?

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Jul

2012

Die Grünen und die Energiewende

Von Alexander Fehr

Was tun, wenn man dafür ist?

 

Die Partei Bündnis 90|Die Grünen muss sich derzeit in einer für sie seltsamen Situation behaupten. Sie haben seit der Gründung der Partei für den Klimaschutz und eine nachhaltige Energiewirtschaft ohne Atomstrom gekämpft. Nun müssen sie sich damit arrangieren, dass sie gewonnen haben –ideell zumindest.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Jun

2012

"Rio +20": Leider nur eine Bestandsaufnahme.

UN-Umweltgipfel in Rio de Janeiro
UN-Umweltgipfel in Rio de Janeiro

Von Alexander Fehr

Wenn die Welt ihr Probleme priorisiert

 

Im Anbetracht der anderen gravierenden Herausforderungen in der Welt mit der Finanzkrise in Europa, neu zu gestaltenden poltischen Systemen im arabischen Raum und dem entflammenden US-Wahlkampf scheint das Thema Klimaschutz sich nicht durchzusetzen. Das Glas bleibt wie seit Jahren halb voll.

0 Kommentare

Mi

27

Jun

2012

Sand im Getriebe der Energiewende

Von Alexander Fehr

Netzausbau verzögert das Jahrhunterprojekt

 

Der Stockende Netzausbau streut Sand ins Getriebe der Energiewende. Gerade die Verzögerung des Anschlusses der Offshore-Windparks kann zu nicht absehbaren Nebenfolgen führen, die den Fahrplan der Energiewende nachhaltig gefährden. Hier muss politisch gehandelt werden, sonst fließen Milliarden Euro in die Kassen der großen Unternehmen wie RWE für Strom der mangels Hochspannungsnetzen keinen Abnehmer findet.

8 Kommentare

Di

26

Jun

2012

Alles wird SMART

Von Alexander Fehr
Herausforderungen auf vielen Ebenen beim Mittelstandkongress der CSU 2012,

München – Hochkaräter der Bundes- und Landespolitik der CSU trafen sich in der Messe München mit interessierten Mittelstandsvertretern zu einem Austausch zu den Herausforderungen für den bayrischen Mittelstand. Neben Generalsekretär Alexander Dobrindt und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer standen auch Bayerns Finanzminister Markus Söder, Umweltminister Marcel Huber, der Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Hartmut Koschyk, der Oberbürgermeister der Stadt Erlangen Siegfried Balleis sowie den Vorsitzenden der CSU-Wirtschaftskommission Markus Blume in den Fachforen Rede und Antwort. Ich habe mich genauer in dem Forum „Wettbewerbsfähige Unternehmen durch erfolgreiche Energiewende“ umgehört und wieder einmal sehr viel zum Thema Speicher, Netzausbau und Finanzierung erfahren. Alles wird SMART, so ist der Eindruck.

mehr lesen 0 Kommentare
Energieblogger, Energiewende, Community

News